Bestellerprinzip

Immobilienmakler kann jeder!?
So wie jeder malern, tapezieren, reparieren, reden, singen, und sonst was alles kann. Einzige Voraussetzung: „man/frau“ hat es gelernt und/oder kann es einfach. So geht’s:

Zuerst das Internet – auch innernett oder internett genannt.
In einer der Suchmaschinen (die meisten kennen nur eine) nach „Wohnungen, Immobilien, oder kostenlos suchen“ und ein, oder besser, mehrere Portale aussuchen; viel bringt viel. Sagt man jedenfalls. Also Versuch macxht klug. Dann Finger aufwärmen und ran an die Computer-Tastatur. Es wartet viel Arbeit auf Sie.

Was haben Sie anzubieten?
Ein, zwei, drei, oder mehr Zimmer. Küche, Bad, Balkon, und so weiter, und so weiter. Alles ist natürlich bestens in Schussd, auch wenn Sie es noch nicht gesehen haben, weil der Nochmieter Sie nicht reinlassen konnte, oder wollte. „Es ist gerade nicht aufgeräumt“, wird immer gern genommen. Als der Mieter eingezogen ist war jedenfalls alles in Ordnung. Warum sollte das jetzt anders sein!? Also auf geht’s mit der Beschreibung: „Alles vom Feinsten“, oder vielleicht doch vorsichtshalber etwas weniger, wie zum Beispiel:

Lichtdurchflutete 3-Zimmerwohnung, erste Etage,
Küche Bad mit Fenster, Balkon, Zentralheizung, EnEV
etc. pp. Tel. 0123-456789 nach 17.00 Uhr – Internet
www.Irgendwer.de/VM123654789321xyzpipapo

Ehrlichkeit kann bei der Beschreibung nicht schaden, um anschliessend niemanden zu enttäuschen. Wenn Sie schummeln, müssen Sie mehr reden und den Mietanwärter davon überzeugen, dass ihn eine tolle Wohnung oder Haus erwartet. Dafür bekommen Sie aber auch mehr Anrufe und öfter Besuch. „Kann ich mal kucken?“

Alles klar. Fertig. Pause?
Nichts da. Weiter geht’s! Wieviel Portale haben Sie denn bis jetzt mit Text versorgt. Ein, zwei, drei, oder gar vier. Eins noch und dann ist der erste Tag als Do-it-Yourself-Makler rum. Vielleicht haben Sie sogar schon die ersten Anfragen: „Halloooo. Ich bin da ‚grad im Innernett und hab‘ ihre Wohnung gesehen. Ist die noch frei. Kann ich mal kucken?“
Oops, das ging ja schnell. Ihre Wohnung scheint tatsächlich begehrt zu sein. Von wegen. Der Anrufer lässt sich bei neuen Angeboten automatisch benachrichtigen. Das ist praktisch und man/frau bleibt auf dem Laufenden. Einige suchen schon seit Monaten und schlagen zu, sobald es passt. Oder auch nicht.

Den Schnellkontakt-Anrufer nicht vergessen
Entweder Sie sagen jetzt sofort ja und sind damit fertig mit der Tipperei, oder Sie vertrösten den Anrufer auf morgen. Ob er dann aber noch Lust hat. Wer weiß? Sie entscheiden. Und bis er kommt, können Sie ja noch weitertippen, und dann ist Feierabend.
Nur noch eben den Besichtigungstermin und dann war’s das. „Ach du Schreck!“ Da fällt Ihnen ein, dass der Noch-Mieter Ihrer zu vermietenden Wohnung heute garnicht da ist. Was jetzt? Kein Problem. Einfach schnell den Interessenten anrufen und auf den Termin verschieben. Seine Telefonnummer haben Sie doch. Oder? Der Interessent hat siebzig Kilometer Anfahrt; …mmmh, was jetzt? Was soll’s, morgen ist auch noch ein Tag!

Der nächste Tag
Jede Menge Anrufe, das E-Mail-Postfach quillt über und der Nochmieter hat sich immer noch nicht bei Ihnen gemeldet, wann er da ist, oder hat keine Zeit, um Sie mit den Interessenten in die Wohnung zu lassen. Nicht aufgeben. Sie schaffen das. Mit etwas Geschick bekommen Sie die Wunschzeiten beider Seiten zusammen. Schliesslich gibt es auch noch Samstag, Sonntag, da kann (fast) jeder – wenn er will.

Zeitungsanzeige kann auch nicht schaden
Nicht jeder ist im Internet unterwegs. Also Anzeige schalten, EnEV (das ist kein Verein) nicht vergessen und das gleiche Spiel: „kann ich mal kucken“, „ich suche für meinen Freund“, „die Wohnung ist zu groß für mich“, „haben Sie auch noch andere? Ich hab’s nicht eilig!“

Nur nicht aufgeben.
Irgendwann kommt einer, der Ihre Wohnung haben möchte. War doch garnicht sooooo schwer. Den Mietvertrag machen, nichts vergessen, (Papier ist geduldig und alle Menschen nett) am besten einfach alle Eventualitäten reinschreiben (kann auch ein Fehler sein, weil der Gesetzgeber eigene Vorstellungen hat) und fertig! Oder?

Sollten Sie es sich dennoch anders überlegen,
sind wir gern für Sie da, um Sie zu beraten und Ihre Immobilie oder Wohnung fachkundig anzubieten und professionell zu vermieten.

Wertvolle Wahrheiten über tatsächliche Werte sind besser, als falsche Garantien. Unsere Beratung ist selbstverständlich kostenlos. Gern erwarten wir Ihre Nachricht oder Anruf.

www.SOMMER-Immobilien.eu
Fon 0961 39 161 990 // E-Mail buero@sommer-immobilien.eu

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.